Ehrungen auf der Jahreshauptversammlung

Ehrungen von Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Aßlarer SPD-Ortsvereins am vergangenen Freitag blickte Siegfried Urbanek (stellvertretender Vorsitzender) in seiner Moderation auf das vergangene Jahr zurück, das durch die Landtagswahlen geprägt war. Mit ihrem Bericht aus der Fraktion informierte die Fraktionsvorsitzende Cirsten Kunz über aktuelle ‚Baustellen’ im Stadtparlament, wie der Versorgung mit Betreuungsplätzen von Kindern bis ins Grundschulalter sowie der Abschaffung der Straßenbeiträge.

Die beiden Gäste, Dagmar Schmidt (MdB) und Landrat Wolfgang Schuster informierten die Teilnehmer über Lösungen für aktuelle gesellschaftliche Probleme auf Bundes- und Kreisebene. Beide hoben dabei - den Blick auf Bürgermeisterkandidat Markus Keiner gerichtet - die Wichtigkeit des Engagements auf kommunaler Ebene hervor. „Wenn wir global handlungsfähig sind, geht das nur mit einem starken Europa. Wenn wir nicht wollen, dass sich die Menschen vor Ort abgehängt fühlen, müssen wir gute Kommunalpolitik betreiben.“ - Dagmar Schmidt warb in ihrem Redebeitrag für ein soziales Europa bei dem konkrete Maßnahmen auch Verbesserungen für auf kommunaler Ebene bedeuteten. Schuster legte in seinem Grußwort den inhaltlichen Schwerpunkt auf Lösungsansätze zu Problemen des immer akuter spürbar werdenden demographischen Wandels, wie z.B. die Vereinbarung von Beruf und Familie zur Betreuung des Nachwuchses, aber auch vermehrt der eigenen Eltern; Fragen der Mobilität und Versorgung im Alter. Aber auch das Thema Klimaschutz, das derzeit vor allem von Schülerinnen und Schülern auf die politische Agenda gesetzt wird, betrachte er als zentrale Herausforderung der Politik, auch auf kommunaler Ebene. Markus Keiner nutzte die Jahreshauptversammlung, um den Genossinnen und Genossen seine Schwerpunkte als Bürgermeisterkandidat vorzustellen. Eines der Themen, mit denen er sich derzeit intensiv beschäftige, seien Konzepte des intergenerativen Wohnens, etwa in Mehrgenerationenhäusern.

Neben den inhaltlichen Beiträgen standen die Ehrungen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Der Ortsverein freute sich, Wolfram Unzner als Neumitglied das Parteibuch überreichen zu dürfen. Geehrt wurden zudem Gerd Braun für 25-jährige und Cirsten Kunz für 10-jährige Parteimitgliedschaft. Vier weitere Urkunden für 40 und 50 Jahre in der SPD werden den langjährigen Mitgliedern in Kürze vom Vorstand persönlich überreicht.

Zurück